Öffnungszeiten

Dienstag, 16 – 20 Uhr
Donnerstag, 14 – 18 Uhr
Samstag, 10 – 14 Uhr

Das Buch am Donnerstag

Immer am letzten Donnerstag im Monat organisieren wir eine spannende Buchbesprechung in der Polit Bibliothek Bern. Die kommenden Buchbesprechungen werden jeweils hier publiziert.

  • 30.06.2022: The Metamorphosis of Intervention von Leyla Carrillo Ramírez (präsentiert von Natalie Benelli)

Wenn du daran interessiert bist, selber eine Buchpräsentation in diesem Rahmen oder eine andere Veranstaltung durchzuführen, melde dich bei uns.

Kommende Veranstaltungen

Desaster und Dilemma – Über ökologische Katastrophe und Klimabewegung

Kosmoprolet #6: Heftvorstellung & Diskussion

Auch wenn Meldungen von neuen Hitzerekorde, verheerenden Dürren oder Naturkatastrophen immer mehr zu Randnotizen werden: Der durch den Kapitalismus erzeugte Klimawandel bleibt das gravierendste Problem der Menschheit und er schreitet ungebremst voran. Im Text «Desaster und Dilemma» nähern wir uns der Katastrophe an und beleuchten die Klimabewegung, die sich dagegenstemmt.

Warum ist ein Ausweg ohne einen fundamentalen Wandel der Produktionsweise undenkbar? Taugen demokratische Ideale und staatliche Verfahren zur Abwendung der Klimakrise? Ist die politische Antwort der Rechten von SVP bis AFD wirklich so irrational? Welche Strategien der Klimabewegung sind erfolgsversprechend und welche eher nicht?

Nach einem kurzen Inputvortrag diskutieren wir gerne mit euch über diese Fragen.

Dienstag, 21.6.2022, 19:00 Uhr (Apéro) / 20:00 Uhr (Inputvortrag), Polit Bibliothek, Holligerhof 8, 3008 Bern

Kosmoprolet ist eine Assoziation antiautoritär kommunistischer Gruppen, die seit 2007 die gleichnamige Zeitschrift herausgeben. Die Zeitschrift untersucht den Zustand des globalen Kapitalismus im Hinblick auf seine Aufhebung und soll ein kollektiver Organisator sein, der zur Entstehung eines sozialrevolutionären Pols beiträgt.


Feministische Friedensarbeit in der Ukraine und anderswo – Warum ist sie aktuell wichtig?

Diese Veranstaltung wird durch WIDE Switzerland organisiert.

  • Vom militärischen Verteidigungsdiskurs zu einer Kultur des Friedens!
  • Was sagen Frauen und ihre Netzwerke und welche Reaktionen erleben sie?
  • Wie wollen und wie sollen wir uns als Feministinnen positionieren?

Mit einem Input von Annemarie Sancar, Mitarbeiterin FriedensFrauen Weltweit PWAG, mit langjähriger Erfahrung in Friedensarbeit, u.a. in der Ukraine.

Annemarie Sancar wird Bezug nehmen auf Ergebnisse des von PWAG organisierten Symposiums «Abrüstung – Feministische Perspektiven auf Friedenspolitiken und Sicherheit» vom 23. und 24. Juni mit Friedensaktivistinnen aus verschiedenen Konfliktregionen.

Danach Austausch und Diskussion mit den Anwesenden. Es werden Frauen aus der Ukraine teilnehmen.

Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro eingeladen!

Montag, 27. Juni 2022, 19:00 Uhr, Polit Bibliothek, Holligerhof 8, 3008 Bern

Flyer WIDE Feministische Friedensarbeit


Mitgliederversammlung (MV) und Buch am Donnerstag

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am 30. Juni 2022 um 18 Uhr in der Polit Bibliothek statt. Danach folgt die Veranstaltung ‘Buch am Donnerstag’ (siehe unten), im Anschluss runden wir den Abend durch ein Apéro und geselliges Beisammensein ab.

Das Buch am Donnerstag: The Metamorphosis of Intervention

Natalie Benelli, Soziologin, Mitglied der nationalen Koordination der Vereinigung Schweiz-Cuba und Vertreterin der Kampagne Unblock Cuba, präsentiert «The Metamorphosis of Intervention» der kubanischen Juristin Leyla Carrillo Ramírez.

Donnerstag, 30. Juni 2022, 19.00 Uhr, Polit Bibliothek, Holligerhof 8, 3008 Bern